Kurse Workshops Parizad Djeyran Kulinarisches Rezepte News zur Startseite





Ostad Ganjine-Batik


Tanz- und Kochworkshops im Nachbarschaftshaus Urbanstr. e. V. Urbanstr. 21

Kulinarische Reise durch die iranische Küche










Live-Auftritt beim Sommerfest am 12. Juni 2005 im Nachbarschaftshaus Urbanstr. mit persischer und azerbaijanischer Tanzfolklore.
Bilder vom Auftritt  hier




Schauen Sie doch hier auch einmal vorbei - Links zu interessanten Seiten:

Bauchtanz mit Princess Cathi



MARALIK - Armenische Tänze
Armenische Tanzgruppe Maralik



Nachbarschaftshaus Urbanstr.



CD-Tipps

Es gibt eine große Anzahl von CD's mit orientalischer Tanzmusik, Belly Dance und sogenannter Crossover Musik, in der die verschiedensten Musikstile mehr oder weniger gelungen gemischt werden. An dieser Stelle möchte ich auf CD's aufmerksam machen, die meiner Meinung nach gut gelungen sind, die jedoch nicht unbedingt neu sein müssen. Zum Beispiel:


Göksel Baktagir, Dogu ruzgari 1 (2000)

Die Kanun - unserer Zither ähnlich - ist ein im ganzen Orient verbreitetes Instrument. Der türkische Meisterspieler Göksel Baktagir, in der türkischen traditionellen Musik ebenso zu Hause wie im Jazz, nimmt uns mit auf eine musikalische Reise entlang der Seidenstraße. Der Wind aus dem Osten - so der Titel - weht bezaubernde und verführerische Klänge an unser Ohr. Begleitet wird er auf den 10 Stücken dieses Albums von Kemance (einer Spießgeige), Ud, Duduk (dem armenischen Blasinstrument), Cello und verschiedenen Percussionsinstrumenten, ausgezeichnet gespielt von Izzet Kizil. Eine empfehlenswerte CD, die melodiereiche und rhythmische Stücke enthält.
Label: Beyzamuzik  www.beyzamuzik.com



Yansimalar, Pervane (2004)

Der türkische Gitarrist Birol Yayla und der Ney-Spieler Shenol Filiz haben 1990 die Gruppe Yansimalar (reflections) gegründet. Ihre Musik ist geprägt vom schwebenden Klang der Rohrflöte Ney. Die 12 Stücke dieser CD sind überwiegend langsam und wer sich ihrer wohlklingenden Harmonik hingibt, wird bald ihre entspannende Wirkung spüren. Die Musik wird von Kontrabass, Cello, Kanun, Ud und verschiedenen Percussionsinstrumenten begleitet. Pervane - was Nachtfalter bedeutet und der Symbolik der Sufis entnommen ist - ist die fünfte CD von Yansimalar. Wer ruhige und orientalische klingende Musik mag, sollte hier zugreifen.
Label: Kalan  www.kalan.com  türkisch/englische Homepage



The Rough Guide To Bellydance (2002)

Unter den vielen Zusammenstellungen orientalischer Musik CD's ist dies eine der gelungensten und preiswertesten. Die Stücke von Reda Darwish, Mahmoud Fadl, Jalilah, Setarak Sarkissian, Omar Faruk Tekbilek, Rabih Abou-Khalil u. a. zeigen einerseits die Reichhaltigkeit orientalisch/arabischer Melodien und Rhythmen und bieten anderseits einen guten Überblick der gegenwärtigen Bellydanc Musikszene. Das englische Booklet enthält Kurzinfos zu den Musikern und einen längeren sehr informativen Text über die Entwicklung der modernen Bellydancemusik.
Label: World Music Network  www.worldmusic.net



Hossam Ramzy: Sabla Tolo I und II (2000 + 2003)

Der wohl bekannteste Percussionist der orientalischen Musikszene zeigt mit den 26 Solo-Trommelstücken dieser CD's einmal mehr seine unbestreitbare Meisterschaft. Jedes dieser Stücke ist ein rhythmisches Juwel - und eine echte Herausforderung für Tänzerinnen. Ramzy verarbeitet nicht nur Rhythmen von Marokko bis Kuwait, sondern schuf auch neue Kompositionen. "Mein Geschenk an die Welt des ägyptischen Tanzes für das neue Millenium", schreibt er im Booklet zu Sabla Tolo II. Beide Booklets enthalten zu jedem Stück Infos und die Namen und Takte der Rhythmen.
Label: ARC Music  www.arcmusic.co.uk


Oriental Mood: Oriental Garden (1998)

Diese CD der in Dänemark (!) beheimateten Multikulti Gruppe enthält 16 Titel, die z. Teil stark türkisch orientiert sind. Auf hohem Niveau werden Stücke in folkloristisch-traditioneller Spielweise mit gelegentlichen Ausflügen in den Jazz vorgestellt. Die Besetzung besteht aus Klarinette, Saz, Kanun, Drums, indischer Tabla, Gitarre u. a. Instrumente. Auch bei den drei Stücken ägyptischer Komponisten - darunter 'Ana Feente Saarak' von Om Kolthum - überzeugen die Musiker mit talentiertem Spiel. Insgesamt eine Crossover-CD der anspruchsvolleren Art (leider, als einziger Minuspunkt, ist das Cover arg danebengeraten).
Label: United One  www.united-one.de


Zum Seitenanfang